Die 30 besten kostenlosen Android Spiele für August 2011Die 25 besten kostenpflichtigen Android Spiele für August 2011Galaxy on Fire 2 THDDie 25 besten kostenpflichtigen Spiele für Juli 2011Die 25 besten kostenlosen Spiele für Juli 2011Galaxy on Fire 2 Tegra HD Version ist nun erhältlichImaginary RangeDie besten kostenpflichtigen Android Spiele für Juni 2011 Shadowgun - advanced shading & lighting demo (video)Samurai II: Vengeance

Imaginary Range

Categories: Android, Reviews
Comments: No Comments
Published on: Juni 15, 2011

Square Enix haben gerade ihren neuesten Manga/Game Hybriden in den Android market gestellt und nach dem spielen der ersten Episode, bin ich süchtig nach dem Spielkonzept.
Die Geschichte startet in einer alternativen Version von Paris, man folgt einem Kerl namens Cid und seiner Partnerin Ciela, welche in Gerät namens PAD besitzen, das ihnen ermöglicht alle möglichen Sachen zu erschaffen, die sie sich vorstellen können. Sie bekämpfen Monster, die andere erschaffen haben und reisen durch verschiedene Welten. Im ersten Teil bekämpfen sie ein riesiges Monster am Eiffelturm und treffen auf eine andere Gruppe, welche auch Sachen erfinden können. Die ganze story fühlt sich wie der erste Teil in einer Manga Serie an und wird hoffentlich mehr Sinn in Zukunft ergeben, aber der erste Teil ist eher damit beschäftigt das Konzept vorzustellen, als eine solide Hintergrundgeschichte zu vermitteln.



Das Graphic novel hat einen sehr netten style und wäre alleine das lesen wert, dies ist keine billige Produktion und ich würde es auch ohne den Spieleaspekt empfehlen. Es gibt auch einen netten soundtrack, wie man es von einem Studio erwarten kann, das berühmt für ihre Bemühungen in Sachen Musik ist.

Während man den manga liest und sich die Musik anhört, schaut man sich im aktuellen frame nach sachen um, die man mitnehmen könnte, es gibt versteckte Gesichter einer schrägen Moogle version, die man am Ende des Kapitels trifft. Wenn man diese einkreist, sammelt man sie auf. Man sammelt auch Poster und Formen in der Welt, die man dann ein paar frames später benutzt, um es sich vorzustellen und somit zu erschaffen.

Und dann gibt es noch die minigames, in manchen lenkt man Objekte wie in einem flight control game, in anderen spielt man eine Variation von Puzzle Bobble, oder ein hidden object game oder es gibt ein sliding puzzle, oder ein rotation puzzle etc.pp. Die minigames fühlen sich nach einem best of der erfolgreichsten minigames auf smartphones an. Aber sie sind alle ganz gut umgesetzt und ziehen sich nicht in die Länge.

Nachdem man ein Kapitel durchgespielt hat, kann man zusätzliche Artworks freischalten und sogar das hat gameplay, man kauft Rubbellosemit den Münzen die man gesammelt hat und hofft auf drei Punkte. Man schaltet ausserdem den developer Kommentar frei, der einem noch ein bisschen mehr Hintergrund infos liefert.

Das erste Kapitel ist kostenlos erhältlich und mehr sind hoffentlich als in-app purchases unterwegs. Ich muss zugeben das obwohl dieses Spiel mal etwas ganz anderes von Square Enix ist, es wohl mein bisheriges Lieblingsspiel von ihnen auf smartphones ist. Als ein regelmässiger Mangaleser bin ich echt froh das so ein grosses Studio mal etwas neues mit dem Medium probiert und für mich ist es deshalb das erste Spiel, bei dem ich gar nicht darauf warten kann, mehr Geld für mehr Content durch in app purchases auszugeben.

Market Link

Welcome , today is Montag, Oktober 15, 2018